Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mehr erfahren. ... Ok close-Button
sehtestbilder-Slogan

Was ist Übersichtigkeit?

Übersichtigkeit -> Weitsichtigkeit

Übersichtigkeit (lat. Hyperopie) ist der eigentlich korrekte Begriff für eine Sehschwäche, die man umgangssprachlich "Weitsichtigkeit" nennt. Bei Übersichtigkeit kann man Dinge, die sich nahe vor dem Auge befinden, nicht mehr scharf erkennen. Übersichtige Manschen können alles, was weit entfernt ist, sehr gut sehen (daher "weit-sichtig"). Je näher die Gegenstände kommen, desto schwieriger wird das Erkennen. Übersichtigkeit gilt nicht als Krankheit, sondern als eine "Variante der Augenentwicklung".

Ursache einer Übersichtigkeit

Eine Übersichtigkeit ist in aller Regel genetisch bedingt, das heißt angeboren. Es handelt sich um einen sogenannten axialen Brechungsfehler des Auges (Ametropie). Der Augapfel ist im Verhältnis zur Brechkraft des Auges einfach zu kurz. Das führt dazu, dass die Lichtstrahlen von dem fokussierten Gegenstand nicht genau auf der Fovea (das ist der Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut im Auge) abgebildet werden, sondern schon davor. Die Projektion auf der Fovea ist also bereits wieder etwas gestreut - daher der unscharfe Seheindruck.

Übersichtigkeit (Ursache)

Symptome einer Übersichtigkeit

Wie bereits gesagt, kann man einfach im Nahbereich nicht so scharf sehen. Ansonsten gibt es keine störenden oder einschränkenden Gesundheitsbeeinträchtigungen.

Behandlung der Übersichtigkeit

Man kann die angeborene Übersichtigkeit nicht behandeln. Man kann sie lediglich korrigieren. Das geschieht seit Jahrhunderten mit Hilfe einer Brille mit konvexen Brillengläsern (sog. Nahbrille). Seit einigen Jahrzehnten gibt es die Möglichkeit, die Übersichtigkeit mit Hilfe von Kontaktlinsen auszugleichen.

Und seit einigen Jahren ist es aufgrund der fortschreitenden medizinischen Forschung für fast jeden möglich, die Übersichtigkeit mit Hilfe des Augenlaserns im Rahmen einer Augen-Operation zu beheben. Dabei wird ein Teil der Augen-Hornhaut abgetragen, so dass der optische Apparat des Auges (Hornhaut und Linse) zusammen die korrekte Brechkraft im Verhältnis des Augapfels hat.

Unterschied Übersichtigkeit / Alterssehschwäche

Auch die Alterssehschwäche führt dazu, dass man im Nahbereich nicht mehr scharf sehen kann. Aber die Ursache ist eine gänzlich andere. Während bei der Übersichtigkeit die Länge des Augapfels verantwortlich ist, liegt der Altersweitsichtigkeit eine altersbedingte nachlassende Akkommodationskraft zugrunde.

Mehr zum Thema Übersichtigkeit siehe Weitsichtigkeit.

Wenn es Ihnen gefallen hat, können Sie die Seite gerne empfehlen:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Siehe auch: