Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mehr erfahren. ... Ok close-Button
sehtestbilder-Slogan

Farbsehtest für Kinder (und Analphabeten)

Die Website brillen-sehhilfen.de

Ich betreibe diese Seite Sehtestbilder bereits seit 2008. Ursprünglich ging es darum, hier die von mir gemalten Sehtestbilder zu zeigen (siehe hier oder hier). Zwei Dinge haben mich dabei besonders interessiert: die Ästhetik der Sehtests unter künstlerischen Gesichtspunkten, und der Prozess der visuellen Wahrnehmung an sich. Inwiefern sehen alle Menschen das Gleiche, und worin unterscheidet sich die visuelle Rezeption?

Im Laufe der Zeit hat sich - auch aufgrund des Userfeedbacks - der Fokus verschoben. Immer mehr ging es in Richtung Sehen und Fehlsichtigkeiten. So entstanden hier eine Reihe von Artikeln zu unterschiedlichen Fehlsichtigkeiten. Zuletzt rückte das Thema "Sehhilfen" nach vorne. Aber um diese Seite nicht zu sehr zu überfrachten, habe ich das Projekt "brillen-sehhilfen.de" (ursprünglich hieß es "Brille-kaufen.org") ins Leben gerufen.

Warum "brille-kaufen"?

Der Domainname ist mir eher zufällig zugeflogen. Jemand bot mir die Domain an. Und ohne lange darüber nachzudenken, habe ich das Projekt darauf installiert. Natürlich war es auch beabsichtigt, für das Thema Brille auch bei Google gefunden zu werden. Und da dachte ich, dass die Domain ganz hilfreich wäre. Inzwischen ärgere ich mich eher darüber, aber irgendwie ist es auch zu spät: die Seite brillen-sehhilfen.de hat inzwischen so viel Aufmerksamkeit bekommen, und ist von so vielen anderen Seiten verlinkt worden, dass es mir unmöglich zu sein scheint, das noch zu ändern.

Worum geht es bei brillen-sehhilfen.de?

Der Name ist auch deshalb schwierig, weil ich überhaupt nicht vorhabe, Brillen zu verkaufen. Es geht vielmehr um eine Informationsseite, die einen Überblich darüber anbieten soll, was vor einem Brillenkauf alles zu beachten ist. Das bezieht sich sowohl auf ganz praktische Dinge wie das Gewicht, die Qualität der Verarbeitung, aber auch auf Informationen über unterschiedliche Sehschwächen und deren Ursache.

Brillen

Kern der Website sind natürlich Informationen über Brillen, Brillengläser, Brillentypen und Brillenmarken. Siehe zum Beispiel:

Inzwischen braucht man nicht mehr zum Optiker in der nächsten Stadt zu fahren, um eine Brille zu kaufen. Man kann im Internetzeitalter auch Brillen online kaufen. Auch das ist Thema der neuen Website.

Brillenversicherung

Ein weitere Schwerpunkt ist das "Thema Brillenversicherung". Es gibt nicht wenige Menschen, die sich beim Kauf einer Brille ein solche Brillenversicherung aufschwatzen lassen (Zum Beispiel die sog. "Fielmann Nulltarif Brillenversicherung". Doch wie sinnvoll ist das eigentlich? Für wen lohnt sich so eine Brillen-Zusatzversicherung? Weitere Brillen-Versicherer:

Alternativen zur Brille

Natürlich bietet die Seite auch Alternativen zur Brille an. Immer beliebter wird die sog. Lasik-Augenoperation. Statt einer Sehhilfe lässt man sich die Augen lasern, wodurch man anschließend wieder eine normaler Sehstärke hat und wieder scharf sehen kann. So eine Augerlaserbehandlung ist zwar schmerzfrei, und relativ sicher, aber kostet auch eine Stange Geld. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass die Augen weiter ein Teil des alternden Körpers sind: es ist also nicht ausgeschlossen, dass sich die Sehkraft doch wieder verschlechtert und man später entweder eine erneute Laser-Op machen muss - oder dann doch wieder eine Sehhilfe tragen muss. Mehr dazu siehe "Augenlasern" (allgemein) bzw. "Augenlasern bei Kurzsichtigkeit"

Die Google-Brille

Viel Wirbel hat eine Infografik über die neue Google-Brille verursacht. Die wurde so häufig eingebunden und verlinkt, dass ein Wechsel des Domainnamens kaum noch möglich scheint.

Wie geht es weiter?

Naja, mal sehen, wohin sich das Ganze noch einwickelt. Es wird mit Sicherheit nicht die letzte Domain sein. Denn irgendwie ist so ein Projekt auch wie ein künstlerisches Bild: man arbeitet daran, solange es noch spannend ist und es etwas Neues zu entdecken gibt. Und wenn das Thema den Reiz verliert, baue ich eben an anderen Dingen weiter. Egal, ob nun analog oder digital ...

Natürlich hat dieses Projekt auch einen BrillenBlog und einen youTube-Kanal.