Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mehr erfahren. ... ... Ok, Hinweis schließen: close-Button
sehtestbilder-Slogan

Weitsichtigkeit im Alltag

Wie bemerkt man, dass man weitsichtig ist?

Wie merkt man, dass man weitsichtig ist? (Weitsichtig = übersichtig). Im Grunde sehr einfach: man kann Dinge, die sich relativ nahe vor dem Auge befinden, nicht mehr scharf erkennen. Das kann beim Lesen der Fall sein, bei der Handarbeit, in der Küche beim Obst schneiden oder Gemüse schälen und so weiter. Im Auto kann man möglicherweise nicht mehr die Anzeigen (Ölstand, Tacho etc) nicht mehr deutlich erkennen, auf der Tastatur vor dem Computer sind die Buchstaben auf den Tasten undeutlich oder man kann seine eigene Handschrift nicht mehr auf Fehler überprüfen (das gilt nicht, wenn man eine Sauklaue hat ;-).

Kurzum: alles, was sich im Abstand von weniger als einem Meter vor dem Auge befindet, wird undeutlich und schlecht zu erkennen. Das ist ein deutlich Anzeichen dafür, dass man von einer Weitsichtigkeit (Übersichtigkeit) betroffen ist.

Weitsichtiges Sehen
Weitsichtiges Sehen - Wie fühlt es sich an, weitsichtig zu sein?

Was tun, wenn man merkt, dass man weitsichtig ist?

Zunächst: Ruhe bewahren. Am besten Sie machen einen Termin beim Augenarzt oder Optiker - bei letzterem sind die Wartezeiten meist deutlich kürzer).

Weitsichtigkeit
Weitsichtigkeit - Augapfel zu kurz

Weiterlesen?